Home / Projekt: Teiche, Pumpen, Gärten

Teiche, Pumpen, Gärten – Teiche schaffen Lebensgrundlage

 

Verlässliche Nahrungs- und Wasserquellen für eine der ärmsten und unterentwickeltsten Regionen dieser Erde schaffen – dies ist das aktuelle Ziel des Teichprojektes „Ponds, Pumps and Gardens“ des Kleine Hilfsaktion e.V.

Wasser- und Nahrungsmittelknappheit gehören in Nordkambodscha zur Tagesordnung. Während der Regenzeit entstandene Seen gehen aufgrund der hohen Temperaturen schnell zurück und enden letztlich in kleinen Pfützen und trockenen Böden. Tief gebaggerte Teiche, die die Trockenzeit überdauern, ermöglichen den Anrainern eine bessere Infrastruktur, den Zugang zu Wasser und den Anbau von Nahrung auf verlässlicher Grundlage. Als Wasserquelle dient der Teich den ansässigen Bauern zur Bewässerung ihrer Felder und zum Tränken ihrer Tiere. Darin lebende Fischkolonien und die Möglichkeit, unmittelbar um den Teich Bio-Gemüse anzubauen, das von der örtlichen Partnerorganisation „Bareebo“ zu fairen Preisen gekauft wird, verhelfen ihnen zu einer verlässlichen Nahrungsquelle und wirtschaftlicher Unabhängigkeit. Insgesamt sollen 104 Teiche entstehen. Das Projekt trägt damit für 34 Dörfer und viele tausend Einwohner in Nordkambodscha Sorge. Die Anlage eines Teiches mit umliegenden Feldern und einer Infrastruktur sowie die entsprechende Schulung der Dorfbewohner kostet ca. 1.000 Euro.

104 solcher Teichprojekte möchten wir in 2016/17 Jahr finanzieren. Damit das gelingen kann, haben wir einen Förderantrag beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 104.000 Euro gestellt. Die Chancen für eine Bewilligung stehen gut, da wir mit unserem Dorfprojekt Chy Hong I und II bereits erfolgreich mit dem BMZ zusammengearbeitet haben. Ein Viertel der Gesamtkosten – also 26.000 Euro – muss der Verein Kleine Hilfsaktion e.V. durch Spendengelder selbst einwerben.