Home / Projekt: Notfallhilfe

Projekt-Notfallhilfe

Projekt: Notfallhilfe

In einer Notsituation kommt es auf schnelle Hilfe an. Doch in Entwicklungsländern wie Kambodscha kann diese aufgrund der mangelnden Infrastruktur und der schlechten wirtschaftlichen Lage nicht hinreichend geleistet werden. Ziel dieses Projekts ist es, den Betroffenen im Notfall eine sofortige und zuverlässige Unterstützung zu bieten.

Den Menschen in Kambodscha mangelt es an vielen Dingen des täglichen Lebens, die für uns selbstverständlich sind. Es fehlt an sauberem Trinkwasser, einer medizinischen Versorgung oder Lebensmitteln. Schlimm genug. Wenn jedoch darüber hinaus noch eine akute Notsituation eintritt, wie beispielsweise das plötzliche Abbrennen der eigenen Hütte oder ein Unfall, kann dies katastrophal enden.

Aus diesem Grunde wurde das Projekt Notfallhilfe „Emergency-Projekte“ ins Leben gerufen. Es dient dazu, hilfsbedürftigen Menschen in akuten Notsituationen zu helfen: schnell, praktisch und unbürokratisch. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kleidung und Küchenutensilien an notleidende Kinder und Familien verteilt werden oder eine behinderte Person mit Hilfsmitteln ausgestattet wird, damit sie wieder intensiver am täglichen Leben teilnehmen kann. Jede Art von Hilfe, auch wenn sie noch so klein ist, ist wichtig – so auch das Motto der Kleinen Hilfsaktion.

Um zu wissen, wo die Not am größten ist, arbeitet der Kleine Hilfsaktion e.V. eng mit der kambodschanischen Partnerorganisation Bareebo zusammen. Ihre angestellten Entwicklungshelfer kennen die Schicksale der ansässigen Bevölkerung am besten, so dass die Emergency-Projekte der Kleinen Hilfsaktion schnell und effektiv greifen können.