Home / für Skeptiker

… UND NOCH WAS, AUCH FÜR SKEPTIKER…

Die Idee zu dieser Aktion ist Kerstin und mir bei unserem ersten Besuch Kambodschas im Februar 2007 gekommen und ich musste die Reise, aufgrund des zunehmenden Umfangs von Kerstins Bauch, leider oder auch glücklicherweise, die ersten beiden Male dann alleine machen. Ich möchte aber an dieser Stelle nicht nur Euch allen danken, sondern auch explizit Kerstin, denn ohne Ihre Unterstützung hätten wir so viel Freude, Hoffnung, Motivation und Chance nicht spenden können. Diese ersten beiden Aktionen waren derart erfolgreich, dass wir uns entschieden haben, diese in den nächsten Jahren jeweils im Dezember oder Januar zu wiederholen.

Für alle Skeptiker: Wir machen das nicht trotz, sondern u.a. auch wegen unseres Nachwuchses,  denn wir möchten, dass unser Kind in dem Wissen aufwächst, dass nicht einige, sondern der stark überwiegende Teil der Menschen auf dieser Welt auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Unser Kind wird, nach unseren westlichen Maßstäben, sicherlich nicht reich geboren, aber betrachtet man die Ausgangsposition einmal realistisch, hat es doch auf dieser Welt ein riesiges Los gezogen und hat alle Chancen, die man sich wünschen kann. Die Kluft zwischen Arm und Reich war nie größer als heute. Die Aufgaben und Probleme dieser nachfolgenden Generation wird mehr denn je mit dieser Tatsache konfrontiert werden. Die Ignoranz und den Egoismus, den leider zu viele Menschen an den Tag legen, werden ihre Kinder ausbaden müssen. Das Schwierigste an unserer kleinen Hilfsaktion sind die dummen Sprüche dieser Ignoranten. „Willst Du die Armut auf der Welt bekämpfen“ oder „Das ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein“ oder auch „hey, ich hab auch Probleme, wer hilft mir denn?“ sind ganz oben auf der Skala.

Natürlich werden wir mit unserer Aktion nicht die Armut auf der Welt beseitigen können, aber jede Hilfe ist wichtig, auch wenn sie noch so klein ist. Und wenn mehr Menschen Ihre soziale Einstellung hätten, wären die Probleme unserer Kinder deutlich kleiner. Die im Folgenden beschriebenen Projekte haben wir vor Ort und aus dem Gefühl heraus entschieden. Genau das unterscheidet uns auch. Wir sind spontan und produzieren möglichst wenig Kosten. Wir müssen vor einer Entscheidung keine Meetings abhalten und/oder teure Prozeduren durchlaufen. Sollten Sie also Lust haben, unsere Projekte zu unterstützen, so wäre das sicherlich eine Bestätigung und eine Motivation für uns alle. Diejenigen unter Ihnen, die mal einen anderen Urlaub machen möchten, vielleicht eine Kombination aus Relaxen und Helfen, Thailand und Kambodscha, können mich gerne darauf ansprechen, ich gebe Ihnen gerne alle nötigen Tipps und Informationen.