Home / Notfallprojekt 14 (… Fehlalarm, kein Notfall)

Notfallprojekt 14 (… Fehlalarm, kein Notfall)



die Kinder sind nicht die ihren, aber ein Bild von den beiden Kindern liegt mir gerade nicht vor – sorry.

die Kinder sind nicht die ihren, aber ein Bild von den beiden Kindern liegt mir gerade nicht vor – sorry.

Mr. Bong, Roy und ich fahren weiter. Man führt uns zu einer Frau namens Chy Chu. Sie ist 68 Jahre alt und passt, wie so oft hier, auf ihre beiden Enkelkinder auf. Vielleicht ist es auch anders herum, denn sie sind inzwischen 13 und 25 Jahre alt.

Sie sind bitterarm, aber weit entfernt von einem Notfall, zum Glück. Sie wohnen in einer Hütte, die zwar simpel, aber nicht lebensgefährlich ist. Wir checken den Gesundheitszustand der Familie und auch hier, alles o.k. .

Wir fragen nach, wie die Trinkwassersituation ist. Sie dürfen sich aus dem Jar (Regentonne) des Nachbarn dreimal täglich Wasser herausnehmen.  Hier sehen wir ein wenig Nachbesserungsbedarf. Außerdem dürfen Mr. Bong und die Bürgermeisterin ihr Gesicht nicht verlieren. Also beschließen wir folgendes Hilfspaket:

Maßnahmen
– 3 Regenwasserbehälter 45,-
– BSF (Bio-Sand-Filter) 60,-
– Küchen-Material (Fischsoße, Milchpulver, etc) 31,50
– Schlaf-Set 28,50
– 50 Kg Reis 22,-


Gesamtaufwand
: € 127,-

Fazit: Nun ja, wir wären sicher nicht zu dieser Familie gefahren, da sie kein richtiger Notfall ist. Trotzdem ist es gut, dass wir da waren. Die Chance, dass sich die Situation mal Richtung Notfall entwickelt ist deutlich geringer geworden, da nun die Versorgung mit sauberem Trinkwasser einigermaßen gesichert ist.


  • Post teilen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

8 + 2 =