Home / P 77-12 unser “Grand Manager” und unser neues Moped vor Ort

P 77-12 unser “Grand Manager” und unser neues Moped vor Ort



Gregor bei der ProbefahrtEs ist ein wichtiger und nötiger Schritt, den wir nun einleiten. Immerhin haben wir seit unserem ersten Besuch im Jahre 2007 rund 100 Projekte umgesetzt, dem Leben hunderter Menschen wieder eine Perspektive durch Trinkwasser und Ernährung gegeben, Leben gerettet, Geburten ermöglicht und Schwerstbehinderten Mobilität gebracht. Die meisten dieser Projekte sind zwar erfolgreich abgeschlossen, aber viele dieser Projekte sind Langzeitprojekte und bedürfen einer ständigen Betreuung vor Ort.

In der Aufbauphase unserer kleinen Organisation war es von entscheidender Bedeutung, dass uns Entwicklungshelfer vor Ort kostenlos und engagiert in ihrer Freizeit geholfen haben. Speziell geht der Dank in Pursat an Sophalla Orn und dessen Arbeitgeber „Sustainable Cambodia“ In Banan an Mr. Bong und David und dessen Organisation „Bareebo“. Ohne diese kostenlosen Helfer und Organisationen vor Ort wären die meisten Projekte gar nicht möglich gewesen und sicher auch nicht derart erfolgreich.

Nun sind wir gewachsen und bearbeiten jedes Jahr inzwischen etwa 30-40 Projekte. Darunter sind auch Projekte größeren Umfangs, die über mehrere Jahre oder gar unbegrenzt angesetzt sind. Beispiele dafür sind unsere Schule in Kandieng/Pursat, die immerhin schon 200 Kinder beherbergt. In Banan ist gerade ein eigener Kindergarten in unserem Dorf „Bong City“ entstanden.

Wir haben für das Jahr 2012 einen eigenen Mitarbeiter vor Ort eingestellt, sein Name ist Veasnah. Er hat nun jeden Monat ein geregeltes Einkommen von etwa € 100,-. Er nutzt das Fahrzeug, das wir ansonsten bei unseren Einsätzen nutzen.  Diese Person ist zuständig für unsere Projekte, für die Umsetzung verschiedenster Aufgaben, die wir von hier stellen und für das Reporting. Wir haben uns entschieden, diese Person bei Bareebo in Banan zu stationieren.

Kostenaufstellung Grand Manager:Veasnah, unser Grand Manager vor Ort – die Chance seines Lebens

Kostenstelle in $ in €
Gehalt 1 Jahr $ 1.680,00 € 1.293,60
Benzin und Sonstiges $ 25,00 € 19,25
Summe € 1.311,85

Erster Schritt ist eine öffentliche Ausschreibung, auf die sich schnell etwa 15 Personen meldeten. Englisch und eine gewisse Vorbildung in der Entwicklungshilfe oder ähnlichen Betätigungsfeldern wird voraussetzt und so schaffen es noch 5 Personen in das Vorstellungsgespräch und den anschließenden Test.

Nach dieser Hürde sind es noch 3 junge Männer, die in Betracht kommen. Ich möchte sie außerhalb der Theorie draußen in unserem Dorf, in Bong City, sehen. Ich bin sicher, beim direkten Umgang mit den Menschen wird sich der Beste heraus kristallisieren.

Roland beim Kauf. So, jetzt sind wir mobil, ohne auf andere angewiesen zu sein  ;-)

Roland beim Kauf. So, jetzt sind wir mobil, ohne auf andere angewiesen zu sein ;-)

Schnell wird klar, wer es nur sein kann. Sein Name ist Vashnea und er ist den Bewohnern von Bong City schnell am nächsten.  Außerdem ist sein Englisch gut und er fährt auch am sichersten den Roller.

Ein guter Roller kostet etwa  $ 1.200,- und ein neuer $ 1.600,- . Da wir hier sicher gehen wollen, dieses Fahrzeug jahrelang nutzen zu können, entscheiden wir uns für das neue Fahrzeug.  Wenn unser Mitarbeiter einen neuen Roller fährt und die Angestellten von Bareebo einen gebrauchten, gibt es schnell Neid und Unmut. Daher wird Mr. Bong den neuen Roller fahren und unser „General Manager“ Bong´s alten. Mr. Bong wird ihn hüten und pflegen, um niemals in die Peinlichkeit zu kommen, uns erklären zu müssen, warum das vorher neue Fahrzeug nun ungepflegt und kaputt ist.

 

 

 

Mittelverwendung Moped:

Kostenstelle in $ in €
Motorroller Suzuki 135 $ 1.590,00 € 1.224,30
Benzin und Sonstiges $ 228,00 € 175,26
Summe € 1.399,56

Fazit: Wir freuen uns auf die neue Professionalität und über einen jungen Mann, der endlich seine Familie ernähren kann. Außerdem festigt das neue eigene Moped unsere Infrastrukur vor Ort erheblich.


  • Post teilen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 20 = 26